Blütenhonig

Verbreitung

Im Prinzip kann Blütenhonig überall dort produziert werden wo es Blüten mit Nektar gibt, denn nicht mit jeder Blüte kann die Biene auch etwas anfangen. Auf der ganzen Welt (aus-) nutzt man die kleinen fleißigen Insekten um an die goldfarbenen süße Flüssigkeit zu gelangen. Angeführt wird die Rangliste der größten Produzenten des Bienenhonigs von China. Im Jahr 2009 sammelt die Bienen dort über 200.000 Tonnen Honig ein. Danach kommen unter anderem europäischen Staaten, Türkei, Argentinien, USA, Mexiko, Russland, Indien, Spanien, Iran und natürlich Deutschland. Interessant ist, dass wir in Deutschland lediglich 20% unseres Honigverbrauchs durch deutschen Honig decken. Der Rest wird überwiegend aus Mexiko importiert.

Blütenhonig als Alternative? Welche weiteren Alternativen zu Zucker gibt es bei der Herstellung von Kefir, Wasserkefir, Kombucha und Ginger Root Beer?

Aussehen und Geschmack

Das Aussehen und der Geschmack von dieser süßen Köstlichkeit hängt im Wesentlichen von der Pflanze ab, deren Nektar die Bienen verarbeitet haben. Während die Farbe von transparent bis dunkel rangiert, ist die geschmackliche Bandbreite von lieblich süß über mild bis intensiv würzig. Bekannte Honigsorgen sind unter anderem:

Rapshonig - Sonnenblumenhonig - Akazienhonig - Thymianhonig - Tamariskenhonig - Pinienhonig - Organgenblütenhonig - Löwenzahnhonig - Lindenhonig - Eichenwaldhonig - Kleehonig - Lavendelblütenhonig - Eukalyptushonig - Kastanienhonig - Buchweizenhonig - Wildblütenhonig - Waldhonig - Bergblütenhonig - Erdbeerbaumhonig

Blütenhonig als Alternative? Welche weiteren Alternativen zu Zucker gibt es bei der Herstellung von Kefir, Wasserkefir, Kombucha und Ginger Root Beer?

Durch diese Vielfalt können im Honig bis zu 100 Aromen enthalten sein. Unabhängig von der Tracht, so nennen die Imker die jeweiligen Pflanzen die von den Bienen angeflogen werden, besteht Honig zu ca. 80% aus Zucker und ca. 17% aus Wasser. Uns Deutschen scheint der Honig sehr gut zu schmecken, immerhin verzehrt der Durchschnittsbürger im Jahr über ein Kilogramm davon.

Auch wenn wir gerade die verschiedenen Honigarten aufgezählt haben ist der Großteil des erhältlichen Honigs kein reiner Honig. Große Firmen kaufen verschiedene Honigsorten auf der ganzen Welt ein und mischen diesen nach deren persönlicher Rezeptur. Eigentlich gibt es eine riesige Geschmacksvielfalt und zwar nicht nur nach den einzelnen Pflanzen sondern auch regionale, klimatische, jahreszeitliche Unterschiede machen jeden Honig einzigartig. Diese Einzigartigkeit wird durch das Vermischen zerstört.

Blütenhonig als Alternative? Welche weiteren Alternativen zu Zucker gibt es bei der Herstellung von Kefir, Wasserkefir, Kombucha und Ginger Root Beer?

Wenn Sie bei sich vor Ort einen Imker kennen, dann fragen Sie ihn doch ob Sie direkt bei ihm oder in einem guten Reformhaus bzw. Bioladen Honig bekommen können. Dabei empfehlen wir Ihnen immer auf einheimische Honige zurückzugreifen um einerseits die Transportwege so gering wie möglich zu halten und andererseits unsere hiesigen Imker zu unterstützen. Das Imker-Handwerk hat nämlich stark mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen und es wäre doch sehr schade, wenn wir in Zukunft überhaupt keinen einheimischen Honig mehr kaufen könnten und damit auch ein Großteil der Bienen verschwinden würde.

Einen interessanten Beitrag vom NDR zum Thema Honig können Sie hier finden:

Inhaltsstoffe

Rein chemisch gesehen handelt es sich bei Blütenhonig um eine stark übersättigte Zuckerlösung. Honig besteht nämlich zu ca. 80% aus Zucker (40% Fructose, 30% Glucose, 10% Polysaccharide) und ca. 17% aus Wasser. Die restlichen ca. 3% stellen die Inhaltsstoffe dar, die den Honig eigentlich so wertvoll machen. Das sind unter anderem Vitamine, Mineralstoffe, Säuren, Spurenelemente, Enzyme, Eiweiße, Inhibine, Aminosäuren und Aromen.

Blütenhonig als Alternative? Welche weiteren Alternativen zu Zucker gibt es bei der Herstellung von Kefir, Wasserkefir, Kombucha und Ginger Root Beer?

Schon früher im alten Griechenland wussten man um die antibakterielle Wirkung des Honigs der durch die verschiedenen Enzyme ausgelöst wird. Darüber hinaus kann der hohe Zuckergehalt bei der Anwendung von Honig auf Wunden den Bakterien das lebensnotwendige Wasser entziehen.

Ganz wichtige bei der Verarbeitung von Honig ist die dabei herrschende Temperatur. Diese sollte nie über 40°C liegen, denn nur so bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.

Glykämischer Index

ca. 62 (mittel)

Süßkraft

höhere Süßkraft als normaler Haushaltszucker

Ernte und Verarbeitung von Honig

Den Großteil der Arbeit machen die fleißigen kleinen Bienen die von Pflanze zu Pflanze fliegen und den wertvollen Nektar oder Honigtau sammeln. Ob Blüten, Nadeln oder Blätter, die Honigbienen saugen mit ihrem Rüssel was das Zeug hält und speichern es in ihrer Honigblase. Dabei machen Sie aber noch viel mehr. Durch diese Vorgang wird der Nektar/ Honigtau mit dem Speichel der Biene zersetzt. Dieser enthält viele wertvolle Enzyme und sorgt damit dafür, dass Honig überhaupt erst entstehen kann. Wenn die Honigblase voll ist fliegen die Sammelbienen zurück zum Bienenstock und übergeben den "Honig in Spee" ihren Kollegen den Stockbienen. Diese pumpen den "Saft" mit ihrem Rüssel immer wieder in ihre Honigblase und wieder heraus. Durch diesen Vorgang entziehen die Bienen dem halbfertigen Honig seine Feuchtigkeit. Das ist nämlich das Ziel der ganzen Anstrengungen im Bienenstock. Zusätzlich trägt sowohl die hohe Temperatur von über 30°C und das gezielte Flügelschlagen zu weiterem Feuchtigkeitsverlust bei. Durch die Verringerung der Feuchtigkeit und die, durch die Enzyme (in den Honigblasen) in Gang gebrachte Fermentation entsteht langsam der leckere Honig. Der fast fertige Honig wird nun in Waben gefüllt und mit einem Deckel aus Bienenwachs verschlossen. Einige Zeit später beginnen die Waben etwas einzufallen. Das ist ein gutes Zeichen, denn nun ist der Honig fertig.

Nun öffnet der Imker den Bienenstock und beruhigt die Bienen mit Qualm. Die so betäubten Bienen können jetzt problemlos mit einem Besen vorsichtig von den Waben entfernt werden. Die mit Bienenwachs verschlossenen Waben werden nun fachmännisch geöffnet und in einer Zentrifuge positioniert. Mit Hilfe der Zentrifugalkraft wird der Honig nun an die Wände der Zentrifuge geschleudert und fließt über einen Ablaufhahn in einen Eimer. Jetzt kann der Honig eigentlich schon abgefüllt werden.

Blütenhonig als Alternative? Welche weiteren Alternativen zu Zucker gibt es bei der Herstellung von Kefir, Wasserkefir, Kombucha und Ginger Root Beer?

Einfluss von Blütenhonig auf die Herstellung von Wasserkefir und Kombucha

Die Kefir- & Kombucha-Experten unter uns wissen, dass die Herstellung von Wasserkefir (Japankristalle bzw. Kefirkristalle), Ginger Root Beer (Ginger Root Plant) und Kombucha Tee (Kombucha Teepilz) mit gewöhnlichen Haushaltszucker, Rohrohrzucker und Vollrohrzucker funktioniert. Viele unserer Kefir-Kunden bestellen regelmäßig unseren Zucker und sind damit sehr zufrieden. Nichtdestotrotz erreichen uns immer wieder Fragen zum Thema Zuckeralternativen. Sehr oft wird in diesem Zusammenhang gefragt, ob der Ansatz auch mit Blütenhonig funktioniert. Theoretisch steht dem ja eigentlich nichts im Wege, doch bevor wir etwas empfehlen, machen wir stets den Praxistest. Erfahren Sie also nun im folgenden Artikel, ob die Kulturen auch mit Blütenhonig angesetzt werden können und wie die Wirkung auf die tollen Pilze ist.

Beitrag zur Herstellung von Wasserkefir mit Blütenhonig weiterlesen...

Hier können Sie Honig bei Amazon bestellen: Bestellen Sie hier Blütenhonig

Bemerkung:

Die Ihnen zur Verfügung gestellten Tipps und Informationen wurden mit großer Sorgfalt erstellt und auf ihre Richtigkeit überprüft. Dennoch können wir für fehlerhafte und unvollständige Angaben sowie eventuelle Schäden keine Haftung übernehmen.

               ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche